KWS
   
 

KWS Kundenreise an die Beet-Europe

Die KWS Suisse bot vom 25.09. bis zum 27.09. eine Informationsfahrt nach Frankreich zur Zuckerrübenmesse „Betteravenir“ an. Das Interesse war groß und so ging es mit 50 Landwirten/-innen aus der ganzen Schweiz am Dienstagmorgen um sieben Uhr in Egerkingen los. Nach einem ausgiebigen Mittagessen gab es eine Besichtigung eines Betriebes mit Schwerpunkt Kartoffel- und Zuckerrübenanbau in Châlons en Champagne. Mit großem Interesse wurde der Maschinenpark begutachtet und das Kartoffellager angeschaut. Die Betriebsleiter nahmen sich viel Zeit und beantworteten alle Fragen rund und den Anbau und den Vertrieb der Kartoffeln die ausschließlich ins Ausland verkauft werden. Nach der Betriebsbesichtigung ging es weiter nach Senlis, wo in gemütlicher Runde beim Abendessen und französischem Wein der Tag ausklang. Nach einem Frühstück am Mittwochmorgen ging es gut gestärkt zur Messe. Hier wurde viel geboten, es konnte sich auf einer Fläche von 80 ha an über 170 Ständen informiert werden, Ausstellungsstücke begutachtet oder aber auch die Maschinen im Einsatz auf dem Feld bestaunt werden. Von der Rübenaussaat über den Pflanzenschutz bis hin zur Ernte- und Verladetechnik sowie zur Lagerung war alles vertreten und die neuesten Produkte und Erkenntnisse der Hersteller wurden ausgestellt. Sehr interessant waren die neuen Techniken im Bereich Rübenlagerung. Ein besonderer Schwerpunkt gab es beim Themenfeld Bodenschutz. Es wurden verschiedene technische Möglichkeiten präsentiert um dem Bodendruck zu minimieren und den Boden zu schützen. Auch die mechanische Unkrautbekämpfung sowie mehrphasige Rodesysteme wurden ausgestellt, da diese in Frankreich noch sehr weit verbreitet sind. Gegen Mittag versammelte sich die ganze Gruppe am Stand der KWS und tauschte bei einem gemeinsamen Bier die ersten gesammelten Informationen aus. Der Nachmittag wurde dann noch einmal genutzt um weitere Gespräche mit den unterschiedlichsten Herstellern zu führen und sich die ein oder andere Maschine näher zu betrachten und alles über die technischen Neuheiten zu erfahren. Am Nachmittag ging es dann mit vielen Prospekten und neuen Eindrücken weiter nach Troyes. Dort wurde dann noch einmal in gemütlicher Runde ein Abendessen serviert. Am Donnerstag ging es dann auf direktem Weg über Dijon wieder zurück in die Schweiz. Gegen 15.00 Uhr kamen wir dann wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken wieder in Egerkingen an.

Vielen Dank an alle Mitreisenden, es war eine sehr interessante und spannende Exkursion!

 

Hier gehts zu einigen Impressionen der Kundenreise.

 

 
KWS